Beliebte Posts

Dienstag, 21. August 2012

Ethnomöbel und Accessoires– der besondere Farbenkosmos aus den fernen Ländern

Man nehme chinesische Seide, eine Mixtur aus dem fernen Indien, afrikanische Ornamentik, marokkanische Babouchen und Bambus aus dem fernen Japan – einmal alles kräftig durchschüttel und heraus kommt der besondere Ethnostil.
Dieser besondere Stil bezieht sich auf die verschiedenen Lebenssituationen von vielen alten Traditionen, Religionen, alte Gebräuche und dies alles vereint -kommt eine ungewöhnliche Mischung aus Jahrtausend alter Geschichte zusammen. Und genau diese einzigartige Mixtur aus der Ferne, bringt uns die Schönheit in unseren vier Wänden und aus Möbeln wird eine einzigartige Kombination, die Räumen zu einem Hingucker erscheinen lassen.
Leuchtende Farben aus dem fernen Indien
Da die indische Kultur vom Hinduismus geprägt ist und gläubige Hindus verstehen ihre Religion als besondere Lebensart und daher ist diese mit einer ungewöhnlichen bunten Farbenvielfalt verbunden. Denn über 300 Färbepflanzen sind im fernen Indien bekannt und werden auch dort gezielt eingesetzt. So ist zum Beispiel Blau, die Farbe der Göttinnen Krishna oder Shiva. Weiß steht für Trauer, Gelb ist die Erde und ein kräftiges Orange ist die Hautfarbe der Götter. Rot steht für die Schönheit und ist als Farbe auch ein Glücksbringer in Indien. Und dieser besondere Farbmix machen Räumlichkeiten so einzigartig und so kommen alte Vintage-Die außergewöhnlichen Farben und Formen Afrikas
Afrika als Land ist voll mit kulturellen Reichtümern, denn hier leben zahlreiche Stämme mit unterschiedlichen Traditionen, die verschiedene Bräuche und Lebensweisen besitzen. Nur wenn wir Europäer an Afrika denken, haben wir die grafischen Muster im Kopf, die aus erdigen Farbnuancen und natürlichen Materialien bestehen. Denn die dominanten afrikanischen Muster vereinen eine klare symbolische Formsprache. Und so bedeuten zum Beispiel drei ineinander liegende Kreise – Herrschaft und eine Leiter mit vier Sprossen steht für Sterblichkeit.
Somit verleiht der außergewöhnliche afrikanische Look den Räumen gezielt Highlights und verkörpert somit den Ethnostil. Mit warmen Erdtönen an den Wänden sowie bedruckte Textilien und Stoffe oder kleine Statuen und Wandschmuck aus Afrika lassen Möbel von terra-moebel.de wie ein Kunstwerk erscheinen.
Leichte Materialien und zarte Farben – stehen für die Ästetik Asiens
Besonders Japaner und Chinesen sind große Spezialisten in Herstellung von leichten Materialien, denn schon im zweiten Jahrhundert gab es bereits die bekannten Peking Papiertaschentücher.
Wir wissen ja auch alle, dass die Asiaten bei der Inneneinrichtung gerne Papier verwenden, wie zum Beispiel die bekannten Raumteiler, die aus dem Washi-Papier bestehen. Selbst Tapeten, die fast nur aus Leinen bestehen, sind ebenfalls charakterlich für die asiatische Kultur. Selbst bei uns Europäer sind die floralen Muster Tapeten, die aus Drachen oder Blumen bestehen sehr beliebt. Accessoires, wie der asiatische Fächer oder Lampions, die nicht nur aus einem leichten Material bestehen, sondern auch aus zarten Farben, schmücken schon lange europäische Wohnungen. Selbst außergewöhnliche Möbel wie Hochbetten aus Bambus sind nicht nur ein Hingucker, sondern verleihen Räumlichkeiten eine leichte Prise, die dem Ethnostil, das Gewisse etwas geben.
Der Orient – der Zauber von Träumen aus 1001 Nacht
Gelb, Mokka und Terrakotta erinnert uns an die Farben der Wüste, denn der Orient erstreckt sich vom nordamerikanischen Raum bis hin über den nahen Osten inklusive der Türkei. Dazu gehört noch die arabische Halbinsel die bis nach Pakistan und Vorasien geht und von hier kommen die orientialische Träume aus 1001 Nacht. Aufwendige geflochtene Körbe und charakterisierte Schnitzereien vereinen morgenländische Handwerkskunst und eine außergewöhnliche Baukunst. Mit exklusiven Mosaikfliesen, opulente Stoffe und orientalische Teegläser und mit der Handwerkskunst außergewöhnliche Büro- und Arbeits-Möbel, verleihen den eigenen vier Wänden einen Ethnostil – wie aus 1001 Nacht.
Somit bieten weit entfernte Länder nicht nur ein Farbkosmos, der den Ethnostil unterstreicht, sondern die große Vielseitigkeit von anderen Kulturen aus der weiten Ferne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen