Beliebte Posts

Donnerstag, 12. April 2012

Pizzicato Ein Hasi für den Hasen

Hopsi ist zurück. Für alle, die Hopsi nicht aus ihrem Kinderzimmer kennen: Der Hase war das Maskottchen der Ski-WM 1982 in Schladming. Nun wurde bekannt gegeben, dass Hopsi als Aushängeschild der Ski-WM 2013 an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Wobei der Hase nun verändert auftritt: So trägt Hopsi jetzt, wenn er Ski fährt, einen Helm. Und der Hase hat sich einem Facelifting unterzogen.

Doch wieso unterzieht sich ein erst 30-Jähriger einer Schönheits-OP? Vielleicht macht er das, weil er sich ungeliebt fühlt. Denn laut einer wertvollen Recherche der „Kleinen Zeitung“ hat Hopsi keine weibliche Begleitung. Möglicherweise, weil er zu viel arbeitet, denn wie hieß es im Porträt an anderer Stelle: „Dem süßen Nichstun frönen zu können, Après-Ski zu genießen oder ab und an genussvoll in ein Möhrchen zu beißen – das machen vielleicht andere Hasen, aber nicht Hopsi.“

Also, liebe Skihaserl da draußen, meldet euch bei Hopsi, damit er nicht mehr einsam ist. Außerdem braucht Hopsi langsam Nachwuchs: Denn wenn Schladming in weiteren dreißig Jahren wieder die WM bekommt, wäre Hopsi schon 60. Und dann würde wohl selbst ein Facelifting nicht mehr reichen, um als Maskottchen fungieren zu dürfen... 


E-Mails an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.03.2012)


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen