Beliebte Posts

Dienstag, 10. April 2012

Lust auf Frühling – Freche Früchtchen für die Möbel

Eine neue Einrichtung kostet meist viel Geld. Um die Kostenfrage zu umgehen und trotzdem die Einrichtung nach Wunsch zu verändern, gibt es aber Alternativen, alte, bereits vorhandene Möbel modern zu verändern.

Erdbeeren, Kiwis und Bananen

Im Frühling eignet sich beispielsweise ein Frucht-Design. Zahllose, verschiedene Motive, vor allem weil man diese gut miteinander kombinieren kann, machen Tischdecken und Vorhänge zu absoluten Hinguckern. Eine große, rote Erdbeere passt zum Beispiel gut zu einer aufgeschnittenen Kiwi und Früchte wie Äpfel, Birnen und Bananen ergeben ebenso ein gutes Ensemble. Die Fruchtmotive können aber auch einzeln sehr dekorativ wirken, wie zwei große, dunkelrote Kirschen auf einem hellen Kissenbezug. Die Motive können grundsätzlich an jeder beliebigen Stelle aufgebracht und auch wiederholt werden.

Fruchtmotive auf Stoffe aufbringen

Die Fruchtmotive in den schönsten Farben können einfach auf Stoffe gedruckt oder aufgenäht werden. Dies kann jeder selber machen. Dazu benötigt man zum Beispiel Bügelbilder und eine einfarbige Tischdecke, einen Sofabezug oder Stuhlhussen. Das Fruchtdesign wird einfach auf die gewünschten Stellen gebügelt. Vor allem Stuhlhussen mit fruchtigen Mustern, wie Äpfeln oder Birnen, kommen im Esszimmer hervorragend zur Geltung und die Stuhlhussen schützen den Stuhl noch zusätzlich.

Klebefolien MöbelKlebefolie mit Früchten

Für Möbel ohne Stoffbezug wie zum Beispiel eine Kommode gibt es Klebefolien. Diese sind mit verschiedenen Fruchtmotiven erhältlich und leicht auf die Oberflächen zu kleben. Nach Wunsch kann die Folie jederzeit wieder entfernt werden. Wichtig beim Aufkleben ist eine saubere Oberfläche und damit sich keine Bläschen bilden, sollte man Glasreiniger auf die Oberfläche sprühen. Die Folie wird am Rand angelegt und vorsichtig abgezogen. Dabei sollte man mit einem Lineal die Fläche glatt streichen.

© oliavlasenko – Fotolia.com


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen